Schützengesellschaft Butzbach von 1410 e.V.

Jahreshauptversammlung

Bericht erstellt am 1. April 2019

Bei der traditionell gut besuchten Mitgliederversammlung am 29.03.2019 der Schützengesellschaft Butzbach von 1410 e.V. wurde nach Feststellung der korrekten Einladung und der damit verbundenen Beschlussfähigkeit eine umfassend positive Bilanz  2018 präsentiert. Die gute Stimmung in Butzbachs ältestem Verein zeigte sich auch in zahlreichen Neuaufnahmen und mit den Ehrungen langjähriger Schützen an diesem Abend – Jung und Alt gehen hier einen guten gemeinsamen Weg.  

Auch im sportlichen Segment durfte man sich 2018 über erfolgreiche Resultate im Meisterschafts- wie Ligabetrieb des Deutschen Schützen Bundes freuen.

Das Schützenhaus mit Schießsportleistungszentrum ist sehr gut ausgelastet und die finanzielle Situation ist nach den Worten des Vorsitzenden Dieter Klee mit dem Erreichen der angestrebten Haushaltskonsolidierung erfreulich.

So war es für Klee aber insgesamt eine Freude, bei aller ehrenamtlicher Arbeit und vielen Terminen ohne Ende ein gutes Resümee für das Jahr 2018 zu ziehen. Stellvertretend für die zahlreich erschienenen Ehrenmitglieder wurde Rudi Modenbach als verdienstvoller Ehrenvorsitzender begrüßt.

Nach der Würdigung und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Werner Kimpel und Ferdinand Reich hielt der Vorsitzende eine unterhaltsame Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr – anschaulich ergänzt durch eine Bilderpräsentation zu einem mit Aktivitäten prall gefüllten 2018.

Auf das überregionale Neujahrs-Pokalschießen folgte das Rosenmontag-Heringsessen und das Königsessen der Würdenträger sorgte für weitere Gaumenfreuden.

Das Osteraktiv-Schießen für interessierte Schüler war sehr erfolgreich, herrlicher Grillspaß, tolles Wetter, gute Laune und ein riesiger Zuspruch stehen für das Sommerfest, in dessen Verlauf Detlef Mörler und Hartmut Preuß durch Bürgermeister Merle mit dem Landes-Ehrenbrief geehrt wurden.

Alexandra und Klaus Kost führten die Schützen bei der legendären „Schützen on Tour-Reise“ in die Region um Ludwigsburg – ein großer Erfolg wie auch der Schützensenioren-Kaffeenachmittag mit anschließendem Grillen. Der SIG-Sauer Range Day im September zog hunderte Interessenten zum Probeschießen in das Schützenhaus.

Das traditionelle Königsschießen nach neuem Modus sah Susanne Beckmann und Thomas Heinz als neues Königspaar mit den Rittern bzw. Edelfräulein Rosemarie und Manfred Hoffmann sowie Alexandra Kost und Dieter Fürstenhöfer im Gefolge – Jugendkönig wurde Moritz Heyd vor Maximilian Deines.

Das Nikolausschießen im weihnachtlich geschmückten Schützenhaus entschieden Dr. Hans-Günther Bothe und bei der Jugend Matin Rasouli für sich.

Etliche Schulungen und Seminare des Hessischen Schützenverbandes fanden hier statt. Aber auch die sportlichen Mieter im Schützenhaus lieben die tollen Schießanlagen, den Service und das Ambiente der verkehrsmäßig ideal gelegenen Sportstätte.

Mit über 800 Startern aus 6 Nationen führte der BDMP (Bund Deutscher Militär- und Polizeischützen/SLG Wetterau) erneut sein X-mas Match durch – eine riesige Veranstaltung. Weitere Vereine aus den Verbänden BDMP, BDS und DSU, der Schützenverein Friedberg-Fauerbach, die Jägerschaft zum Einschießen auf den 100 Meterständen und zum Dienstschießen die JVA`en aus Butzbach und Rockenberg auf den Mehrdistanzanlagen, füllen über die Woche den schießtechnischen Bereich mit Leben aus und nutzen die vorbildlichen Ressourcen.

Das alle Gebäudeteile vorbildlich sauber, hygienisch einwandfrei und werterhaltend gepflegt sind – dafür steht das ehrenamtlich jede Woche viele Stunden tätige Team Karin Höcher, Alexandra Kost, Rudi Modenbach und Klaus Kost, das mit Hausmeister Richard Walther Verstärkung bekommen hat. Die Hallenwarte und Techniker Klaus Kost, Dieter Fürstenhöfer, Christian Goretzka (IT-Bereich) halten mit Unterstützung der Mitglieder bei Arbeitseinsätzen die Schieß- und Haustechnik samt der ganzen Liegenschaft stets einsatzbereit. Schützenmeisterin Christina Reineck als sportliche Leiterin und ihr Stellvertreter Detlef Mörler als weiterer sportlicher Fachmann garantierten den reibungslosen Sportbetrieb zwischen Vereinsmeisterschaft, Ligabetrieb bis hin zur Deutschen Meisterschaft. Carmelo Chilà als Fachreferent für das jagdliche Schießen ist ein weiterer Funktionsträger bei der Bewältigung der Angebotsvielfalt des Vereins.

DieTrainer Detlef Mörler, Günther Meißner, Heinz Hoffmann, Christina Reineck und Oliver Heyd (Jugend), standen für die DSB-Schießausbildung zur Verfügung und spendeten zudem ihr Übungsleiterentgelt dem Verein – ein Novum.

Schriftführer Dr. Hans-Günther Bothe sorgte nicht nur für die Informationen an die Mitglieder und die Versendung der Drucksachen sondern auch für das Sitzungsprotokoll und die Mitgliederverwaltung.

Die Homepage www.sg-1410.de informierte als elektronisches Medium umfassend in neuem Format.

Achim Beckmann übernahm die Betreuung des umfangreichen Vermietungsmanagements; Gisela und Detlef Mörler bearbeiteten täglich den E-Mailverkehr wie auch den internen Terminkalender der Schützen.

Dank auch für die so wichtigen neun Aufsichtsgruppen, die den wöchentlichen, praktischen, gesetzeskonformen Schießbetrieb ehrenamtlich erst ermöglichten.

Mit einem Dank an die Gastronomiechefin Karin Höcher, an die unermüdlichen nicht genannten Helfer mit und ohne Vorstandsamt und an die Treue der Mitglieder zu ihrer Schützengesellschaft und an die Butzbacher Zeitung für die aktuelle Berichterstattung, schloss Dieter Klee seinen Jahresbericht.

Rechner Klaus-Werner Bender präsentierte den Kassenbericht 2018 – die Schützengesellschaft zählt aktuell 241 Mitglieder.

Der Haushalt 2018 schloss im Gesamtvolumen trotz notwendiger Investitionen dank konsequenter Sparsamkeit und guter Resonanz der Schießanlagen wie auch im Gastronomiebereich im positiven Bereich.

Die Kassenunterlagen wurden ausgiebigst geprüft und das Ergebnis mit einem detaillierten Kassenprüferbericht der Versammlung vorgetragen. Lob und Anerkennung für eine fehlerlose Kassenführung gab es und die Versammlung folgte ohne Gegenstimme dem Antrag auf Entlastung von Rechner und Gesamtvorstand. Für die ausscheidenden Prüfer wurden Helmut Mäder und Prof. Klemens Stiebler als Nachfolger gewählt.

Klaus-Werner Bender stellte nun den Haushaltsplan 2019 vor und gab ein konservativ kalkuliertes Zahlenwerk mit dem Merkmal größter Ausgabendisziplin bekannt. Der Plan wurde einstimmig durch die Versammlung beschlossen.

Oliver Heyd gab über die Nachwuchsarbeit den Bericht ab und Schützenmeisterin Christina Reineck referierte über das vergangene Sportjahr 2018 mit all seinen großen und kleinen Erfolgen (siehe Bericht im „BZ-Sportteil“).

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden verdiente, langjährige Mitglieder geehrt.

40 und 50 Jahre im Verband bzw. der Schützengesellschaft sind u.a. v.l.: Dieter Klee, Klaus Kost, Alexandra Kost, Harry Menk.

 

Der 2. Vorsitzende Achim Beckmann und Dr. Hans-Günther Bothe nahmen die Ehrungen vor und neben Urkunden und Verbandsnadeln gab es auch einen hübschen Blumenstrauß für die zu ehrenden Damen – eben der kleine Unterschied.

25 Jahre Mitgliedschaft – dafür wurden ausgezeichnet Karl Frank, Walter Kaunzner, Hans-Peter Maurer, Reiner Scheld und Bettina Weil.

Für 40 Jahre treue Mitgliedschaft vom Deutschen Schützenbund bzw. der Schützengesellschaft geehrt wurden Harry Menk, Alexandra und Klaus Kost sowie Harald Philipps und gar 50 Jahre im Schützenbund sind Dieter Klee und Günther Böcker.

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Reiner Metzger und Karl Frank; flankiert von Dr. Hans-Günther Bothe und Achim Beckmann

Die vorgelegten Satzungsänderungen (Datenschutzgrundverordnung, Art der Vorstandswahl, Erweiterung des Vorstandes, Einladung zur Hauptversammlung) wurden angenommen.

Die Gesamtvorstandswahlen für weitere vier Amtsjahre unter Leitung von Dr. Peter Hennig ergaben im geschäftsführenden Bereich:  Dieter Klee (1. Vorsitzender), Achim Beckmann (2. Vorsitzender), Klaus-Werner Bender (1. Rechner), Dr. Hans-Günther Bothe (Schriftführer).

Weiterhin im Vorstand: Rudi Modenbach (2, Rechner), Christina Reineck (1. Schützenmeisterin), Detlef Mörler (2. Schützenmeister), Hans-Peter Maurer (neuer 1. Hallenwart), Dieter Fürstenhöfer (2. Hallenwart), Christian Goretzka (3. Hallenwart/EDV), Hartmut Preuß (Pressearbeit), Karin Höcher (Leitung Organisation/Gastronomie), Klaus Kost (neu Organisation/Infrastruktur), Marcel Bittendorf (neu Organisation/Technik), Oliver Heyd (neu Jugendleiter). Automatisch im Vorstand vertreten sind Heinz Hoffmann (Ehrenvorstand) und Rudi Modenbach (Ehrenvorsitzender).

Mitgeteilt wurde, dass es nun Ausweise für alle Mitglieder gibt und das dass alte Schützenhaus am Schrenzer ab Januar 2019 endgültig Geschichte ist – der Verkaufsprozess ist abgeschlossen.

Mit dem gemeinsamen, traditionellen Essen hatte der Abend begonnen und genauso einvernehmlich endete die Mitgliederversammlung 2019 im Butzbacher Schützenhaus.

—hwp—

Samstag 29. JuniGrill- und SommerfestHier weiterlesen

GalerieEin Rundgang

Zur Galerie
Copyright 2019 © sg-1410.de        Datenschutz        Impressum